Sport für besseren Sex

Die Sportler unter Ihnen kennen sicherlich das Gefühl, wenn man nach einem ausgedehnten Training in die Dusche geht und sich einfach nur selbstbewusst und zufrieden fühlt. Für die, die das Gefühl nicht kennen: Probieren sie es aus! Treiben Sie Sport und lernen dieses einmalige Gefühl kennen und schätzen.

Denn Sport fungiert unter anderem durch dieses Gefühl als eine Art natürliches Potenzmittel. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie den Sport für sich nutzen können und Ihr Sexleben somit beflügeln. 

Warum ist Sport gut für das Sexleben?

sport sexlebenSport wirkt sich sowohl psychisch als auch körperlich positiv auf das Sexleben aus. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt und die Erfolge beim Sport, ja selbst der Stolz auf eine abgeschlossene Sporteinheit, können bereits für ein Glücksgefühl sorgen.

Durch den Sport wird der Körper besser durchblutet und eine mögliche Erektion wird einfacher aufgebaut. Wir möchten das jetzt mal genauer erklären. 

Selbstbewusstsein wird gestärkt

Durch den Sport verbessert sich automatisch das Selbstbewusstsein, da man weiß, dass man etwas geleistet hat. So wird man auch im Bett selbstbewusster, geht mehr aus sich heraus und lässt sich (sexuell gesehen) mehr gehen. Man fühlt sich attraktiver und kann den Sex mehr genießen.

  • Attraktivität wird verbessert

Doch man fühlt sich nicht nur attraktiver, sondern wird es auch in Wirklichkeit. Das wird auch der Partnerin gut gefallen.

  • Hormonhaushalt wird angekurbelt

Sport führt beim Mann zu einer erhöhten Testosteronproduktion, wobei das Männlichkeitshormon dafür sorgt, dass man grundsätzlich mehr Lust auf Sex hat und nicht so schnell Opfer von Potenzproblemen wird. Doch auch andere Hormone werden durch den Sport dahingehend beeinflusst, dass sich die Konzentration im Körper erhöht.

  • Stress wird abgebaut

Mit Hilfe von Sport kann man den Stress des Alltags und des Berufs gut wegtrainieren. So fühlt man sich besser.

  • Allgemeine Gesundheit wird verbessert

Wir könnten hier noch viel mehr Faktoren auflisten, jedoch begnügen wir uns an dieser Stelle mit der Aussage, dass Sport den allgemeinen, gesundheitlichen Zustand verbessert und das Wohlbefinden fördert.

Fazit: Sport für besseren Sex? Ja es wirkt!

Grundsätzlich spielt es keine große Rolle, welchen Sport man betreibt, jedoch sollten die Bewegungen ausgeglichen sein. Am besten bietet sich eine Mischung aus Ausdauertraining und Krafttraining an. Dadurch wird die Ausdauer verbessert, aber auch die Muskulatur schläft nicht ein.

Übertreiben Sie es jedoch nicht, sonst fühlen Sie sich am Ende noch schlapper als vorher. An Sport sollte man sich langsam und vor allem regelmäßig herantasten. Steigern Sie sich mit der Zeit, verlieben Sie sich langsam in die Bewegung und boosten Sie ihr Sexleben!

Wenn Sport nicht hilf: Potenzmittel als Notlösung

Falls auch Sport nicht für den gewünschten Effekt sorgt, greifen viele Männer am liebsten zu Potenzmittel. Medikamente wie Viagra, Cialis oder Levitra sorgen dafür das ein Hormon das für den Abbau der Erektion verantwortlich ist geblockt wird. Zugleich wird dafür gesorgt das mehr Blut in die Region des Gliedes fließen kann. Somit ist es einfacher möglich eine Erektion aufzubauen und diese auch zu halten.

Wer Potenzmittel bestellen möchte, kann mit seinen Hausarzt oder Urologen darüber sprechen. Alternativ ist auch möglich Potenzmittel über eine Online Klinik zu beantragen. Bei einer Online Klinik wird Ihnen das Rezept über das Internet nach dem ausfüllen eines Fragebogens ausgestellt. Dieser Weg ist zwar teurer aber aufgrund der Diskretion und Schnelligkeit immer beliebter. Bis Sie das Medikament in den Händen halten, vergehen meistens nämlich keine 24 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Impotenz Online Klinik